Three Mile Island (28. März 1979) 30 Jahre später

tmi-schild-fur-blog-klein

Der 30. “Jahrestag” des Atomunfalls von Harrisburg gaben den Anlaß für meine Dreharbeiten für “nano” (3sat) in Washington DC und im Raum Harrisburg in der letzten Woche, um vor Ort der Frage nachzugehen: Wie geht es weiter mit Kernenergie unter Obama?

Dabei fiel zunächst auf, dass viele Betreiber von Kernkraftwerken in den USA offenbar von der Sowjetunion der Jahre vor der Perestoika gelernt hatten: abtauchen, schweigen, nie antworten. Das ist um so pikanter, als ein Grossteil der zivilen Atomindustrie gar nicht mehr in (rein)  amerikanischer Hand ist. Gerade das Kernkraftwerk Calvert Cliffs südöstlich von Washington, auch da wurden Dreharbeiten verweigert, ist zu 75% in französischem Besitz (der EdF). Dort soll, neben den bestehenden zwei Blöcken älterer Bauart,  ein neuer EPR gebaut werden. Man muss abwarten, ob diese Breschnew- Bush – Öffentlichkeitsarbeit auch dann noch aufrechterhalten wird, wenn es darum geht, mit Milliarden Steuergeldern (Kreditbürgschaften und Subventionen)  neue Kraftwerke zu bauen.

Ganz anders der Umgang mit den Journalisten bei der Firma Exelon: die betreiben gleich neben dem am 28. März 1979 geschmolzenen TMI-2 einen älteren 900 MW Reaktor (TMI-1). Am 11.März öffnete Exelon die Türen für die amerikanische und internationale Presse. TMI-2 ist nicht im Besitz von Exelon. Alle Fragen gerade zu diesem Thema von  lokalen US-Kollegen oder von Umweltorganisationen gestellt, wurden – nach meinem Dafürhalten (hier Video von Eric Veronikis)  – trotzdem offen beantwortet.  Es wurden die aktuellen Sicherheitssysteme vorgeführt, die allerdings im internationalen Vergleich eher dem üblichen Standard entsprachen. Nach dem Stop des Yucca Mountain Endlagerprojektes durch Obama, lagern die abgebrannten Brennelemente auch in diesem US-KKW neben dem Reaktor. Yucca Mountain den Geldhahn zuzudrehen,  geschah zwar zur Freunde meiner Gesprächspartner bei nuklearkritischen Organisationen – wie der NIRS in Washington –  das (Endlager – ) Problem löst diese Entscheidung aber eben nicht.
TMI-2 ist 1979 untergegangen, eine Katastrophe für die US – Nuklearindustrie. Daneben läuft nach wie vor TMI – 1, der Mailer  gehört zum Licence Renewing Program, also die Verlängerung der Laufzeiten der Reaktoren auf 60 Jahre.

Meine nano-Beiträge werden  am 27. 3. 2009 (18:30 Uhr 3sat) gesendet:
TMI – 30 Jahre danach [video]
Nuclear Country – USA Pläne für neue KKWs [video]
(ab Freitag Abend in der 3sat Mediathek)

Die Online – Berichte auf der 3sat.de –  nano-Seite (Verantwortung: ZDF) entsprechen nicht den Recherchen / Aussagen in den Filmen (Verantwortung: ARD).

Quellen:
ARD, wochenspiegel 8. 4. 1979
tagesschau.de mit weiteren historischen Bildern

Freitag letzter Woche  auch ein Beitrag des Kollegen Dietmar Ostermann dazu in der Badischen Zeitung, auch FR u.a. Zeitungen. “Spiegel Online” macht einen eigenartigen Vergleich und spricht von “Amerikanischen Tschernobyl”.
Beiträge in:
Washington Post, Pittsburgh Tribune-Review

am 27. März ausführlicher Artikel in der New York Times und ABC macht die Beiträge vom 30. März 1979 verfügbar

TIME (27. 3. 2009)

The Nation schreibt, Obama solle die zwei derzeit zu besetzenden Stellen bei der NRC nutzen, um den Relicencing Prozess zu beenden. Ob das die Intension von Obama ist, wage ich zu bezweifeln, hat er doch mit John Holdren (Co-Autor der MIT Nuklearstudie) einen ausgewiesenen Nuklear – Experten als Chef – Science Advicer an Bord.

Timeline (Patriot News)
Offizielle Darstellung zum Ablauf und Hintergrund von der US Atomaufsicht NRC

Dauernder Blog mit Erlebnisberichten und Videos von Zeitzeugen und Anwohnern (Christine Baker, Patriot – News)
Mother Nature Network zu “The lie of  Three Mile Island”

Ausführlich zum Hergang 1979: J.Samuel Walker (Historiker an der NRC), Autor von “Three Mile Island
A Nuclear Crisis in Historical Perspective
” im neuen “Bulletin for the Atomic Scientists

Neue Fakten über die Radioaktivität, die aus TMI 1979 entwichen sein soll (Video 26. März 2009)

—  jetzt hätte ich doch beinahe den  ZEIT – Artikel zu TMI (Ausgabe 19. 3. 2009) vergessen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s