Osteuropa 12/2014 Sacharow: „Zwischen allen Stühlen“

DSC_0158 Sacharow Buch 1968
mein Artikel
jetzt erschienen in :
Sehenden Auges
Europäische Gewaltgeschichten
S. 153-163
Osteuropa, 11-12/2014
232 Seiten, 45 Abb.
Preis: 18,00 €
ISBN: 978-3-8305-3351-1

— siehe auch (2012, SWR Radiofeature) —

Zeitschrift-Osteuropa-Sacharow-Hänel pdf  (1,5 MB) Ansichtskopie (alle Rechte bei Redaktion und Verlag)

 

Der Mahner und Humanist Andrej Sacharov

25 Jahre nach seinem Tod scheint über Andrej Sacharov alles gesagt. Für die einen ist er ein Heiliger, für die anderen ein Verräter und für viele ein Störenfried. Der Anti-Atom-Bewegung und den Fortschrittsskeptikern im Westen war er so suspekt wie für die autoritären und orthodoxen Kommunisten aller Couleur ein gefährlicher Freigeist. Erstaunlicherweise harrt sein Lebenswerk bis heute der kritischen historischen Aufarbeitung. In seiner persönlichen Freiheit und Mündigkeit ist Sacharov vorbildlich. Noch immer werden die Menschenrechte täglich verletzt. Sacharov hat nichts an Aktualität verloren.

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.